Ganzheitlicher Ansatz.

User Experience
/ UX

User Experience – warum ist sie so wichtig?

Der Weg zu einer User Experience, von dem Ihre Konkurrenz nur träumen kann.

User Experienvce erweitert den Begriff der Usability um ästhetische und emotionale Faktoren. Ein gutes Webdesign ist die Grundlage für erfolgreiche User Experience. Benutzer erwarten nun, in Sekundenschnelle auf einer Website zu navigieren. Ansonsten verlassen Sie die Interseite und suchen woanders. Aus diesem Grund sind die Struktur und das Design einer Website der Schlüssel zu einer hohen Benutzerfreundlichkeit. Design sollte auf menschlicher Wahrnehmung und Benutzerabsicht basieren. Die Ausgestaltung sollte dem Benutzer klar sagen, wo sich die Funktionen befinden.

Wenn es um das Website-Management geht, haben Menschen bestimmte Annahmen in ihren Köpfen, die auf Erfahrung beruhen – sogenannte erlernte Verhaltensweisen. Wir haben beispielsweise erfahren, was das Warenkorbsymbol symbolisiert, oder wir erwarten, dass wir durch Klicken auf das Firmenlogo zur Startseite zurückkehren.

Damit Interaktionen zwischen Menschen und einer Website erfolgreich sind, müssen diese mentalen Konzepte berücksichtigt werden. Aus diesem Grund können neue und ungewöhnliche Benutzeroberflächendesigns manchmal unangemessen sein, da der Benutzer einfach keine Erfahrung damit hat. Da die diversen Annahmen der Benutzer jedoch subjektiver Natur sind und daher äußerst diferenziert sein können, ist es sehr schwierig, eine Ausgestaltung zu entwickeln, die von allen gleichermaßen aufgenommen wird.

UX Writing – Schreiben für eine positive User Experience

UX Writing ist bestrebt, Texte und Inhalte so benutzerfreundlich wie möglich zu präsentieren. Dabei geht es um den gesamten Eindruck. Neben Klartextausschnitten passen auch Call-to-Action- oder Navigationsschaltflächen in das Gesamtbild. Dies macht einen positiven Eindruck auf den Benutzer. Je besser die Nutzer auf der Website navigieren, desto wohler fühlen sie sich und navigieren auf den Webseiten. Dies erhöht die Aufenthaltsdauer, was sich wieder als benutzerdefiniertes Signal positiv auf den Google-Suchmaschinenalgorithmus auswirkt.

Einfach zu verarbeitende Texte sind prägnant, genau und leicht zu verstehen – je einfacher, desto besser. Aus diesem Grund ist es hilfreich, den Inhalt in kurze Absätze, Listen, Grafiken und Unterüberschriften zu unterteilen. So kann der Benutzer die wichtigsten Informationen schnell identifizieren.

Handlungsaufforderungen sollten kurz und klar sein. Optisch sollten sie deutlich hervorstechen. Der Text sollte mit dem wichtigsten Inhalt beginnen. So erhalten Benutzer schnell eine Auskunft. Wenn der Text gut ist, lesen sie ihn gerne weiter.

Gute User Experience ist entscheidend, um sicherzustellen, dass der Besucher beim ersten Aufrufen der Seite eine positive User Experience auf der Website hat. Nur dann möchte der Benutzer auf der Seite bleiben. Dies erhöht wiederum die Aufenthaltsdauer, was sich positiv auf die Positionierung in den SERPs auswirkt.

Eine gute Benutzeroberfläche erleichtert den Benutzern die Nutzung der Website. Auf diese Weise bleiben sie auf der Seite und generieren im Idealfall Conversions.

Benutzerfreundlichkeit und User Experience

Benutzerfreundlichkeit und User Experience sind zwei Begriffe, die häufig synonym verwendet werden. Aber sie bedeuten nicht dasselbe.

Der Begriff „Benutzerfreundlichkeit“ ist grundsätzlich sehr einfach. Er beschreibt die Usability der Website. Die Benutzerfreundlichkeit selbst ist jedoch ein wichtiger Bestandteil einer umfassenderen Bewertung der Website-Eigenschaften – der User Experience. Neben der einfachen Bedienbarkeit können auch emotionale und ästhetische Faktoren herangezogen werden. Dies umfasst beispielsweise Aspekte des Vertrauensaufbaus und der Benutzergefühle, wie die Freude am Gebrauch.

Wenn ein umfassenderer Ansatz gewählt wird, sprechen wir über die User Experience, also die Benutzererfahrung. Der Begriff „User Experience“ beschreibt die gesamte Benutzererfahrung von Website-Besuchern. Einige Definitionen gehen so weit, dass alle Interaktionen mit dem Unternehmen über alle Kanäle hinweg mit der User Experience verknüpft werden.

Digitalisierung.

Die Digitalisierung macht jenen Angst, die nicht gewappnet sind: Doch all diejenigen, die es sind, lehnen sich zurück und werden die Vorzüge genießen. Warum also Zeit verschwenden und nicht direkt durchstarten? Kurz gesagt, eine gute Online-Platzierung digital bringt zahlende Kunden. Ein Argument, das wirklich jeden Unternehmer überzeugen sollte. Das Ziel im Web ist es, neue Absatzmöglichkeiten zu finden. Eine gute digitale Online-Platzierung ist die wichtigste Voraussetzung, um jemanden von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zu überzeugen.

  • Markenaufbau
  • Kundenbindung
  • Gewinnmaximierung

% Transparenz

zufriedene Kunden

% KostenFREIE Erstberatung

„Schwache Marken machen Kundenwerbung, für starke Marken machen Kunden Werbung.“

– Karsten Kilian

Wir freuen uns.

Ihr Projekt ist unsere Mission.

Lassen Sie uns gemeinsam etwas großes schaffen.
 “Hallo” zu IhreR Vision.

Wir freuen uns auf Sie.

3 + 15 =