Suchmaschinenwerbung

Search engine Advertising
/ SEA

SEA – Was sind die relevanten Faktoren für eine gut positionierte Webseite durch SEA?

Suchmaschinenwerbung – Google Ads schalten lassen.

Suchmaschinenwerbung (SEA) ist neben der Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine der erfolgreichsten Maßnahmen im Internet-Marketing. Unternehmen müssen diesen wichtigen Kanal optimal nutzen, um von der wachsenden Zahl von Suchmaschinenbenutzern zu profitieren. Wir beschreiben fünf entscheidende Faktoren im SEA, die maßgeblich für den Erfolg der SEA-Kampagne verantwortlich sind.

Die Top 5 Faktoren für SEA

1) Anspruchsvolle AdWords-Kontostruktur

 

Gut gestaltete Kampagnen- und Anzeigengruppenstrukturen dienen dazu, das Targeting in Ihrem AdWords-Konto zu optimieren. Sie können jedoch häufig auch einen großen Einfluss auf die Bewertung, Kontrolle und Relevanz der Ergebnisse haben. Richtig ausgewählte Strukturen ermöglichen es, die AdWords-Aktivität an der Marktreaktion auszurichten. Der Vorteil: höherer Umsatz und geringere Kosten. Eine angemessene Kontostruktur basiert auf der Navigationsstruktur der Website. Dies gewährleistet einerseits eine klare und verständliche Kontostruktur und andererseits die Abdeckung aller Produktbereiche. Neu hinzugefügte Produktlinien können damit leicht identifiziert und in AdWords-Kampagnen aufgenommen werden.

 

2) Gezielte Auswahl von Keywords und Textanzeigen

 

Während Suchmaschinenwerbung heutzutage viel mehr als nur Keyword-Marketing ist, spielen Keywords und Textanzeigen eine zentrale Rolle beim SEA. Ein geeigneter Satz von Schlüsselwörtern deckt den Vorschlag ab, der so vollständig und genau wie möglich beworben werden soll. Dabei ist es wichtig, Verschwendung aufgrund weniger relevanter Schlüsselwörter und schlecht konfigurierter Einstellungen zu vermeiden. Professionelle Textanzeigen dienen zwei Hauptzwecken:

1. Zielgruppen erreichen
2. Animieren den Benutzer zum Kuaf

Benutzerdefinierte Keyword-Verknüpfungen sind ein wesentliches Element jeder erfolgreichen Kampagne. Conversion-Raten können nur verbessert und kostspielige Bounces vermieden werden, wenn Benutzer mit den gewünschten Produkten oder Dienstleistungen auf eine Zielseite weitergeleitet werden.

 

3) Zusätzliche Kampagnen

 

Zugleich sollten jedoch auch zusätzliche Kampagnen erstellt werden, um das vorhandene Potenzial von SEA voll auszuschöpfen. Dazu gehören neben einer klar strukturierten Markenkampagne auch separate Marken- und Produktkampagnen sowie allgemeine Kampagnen beim SEA, die das gesamte Kundenangebot beschreiben (z. B. Herrenmode, Anzüge usw.).

Die Markenkampagne ist beim SEA wichtig, da der Großteil des Umsatzes von der eigenen Marke Kommt. Dies gilt genauso für bekannte Marken im Laden. Auch wenn eine Marke im Bereich der SEO bereits sehr gut positioniert ist, steigt die Bekanntheit durch eine eigene Kampagne. Grundsätzlich gilt: Je genauer Ihre Kampagnen und Anzeigengruppen strukturiert sind, desto detaillierter können Sie Ihre Produkte mit einzelnen Textanzeigen mit SEA bewerben. Dies wirkt sich wiederum positiv auf die Klickraten und damit auf die Qualitätsfaktoren der SEA aus.

4) Angemessene Kosten pro Klicksteuerung

 

Ohne regelmäßige CPC-Überwachung besteht das Risiko, dass mehrere Schlüsselwörter die Leistung der gesamten Metrik beeinträchtigen. Die Überprüfung und Anpassung des CPC in einem festen Zyklus und eine Strategie sind unerlässlich. Bei effektiven Keywords erhöht sich der maximale CPC, bei ineffektiven verringert er sich.

Die Entscheidung basiert auf den Zielen des Kunden und dem verfügbaren Werbebudget. Dabei ist es sinnvoll, Ihre Gebotsstrategie im Voraus zu definieren und zu bestimmen, was unter Erfolg zu verstehen ist. Dies ist normalerweise ein ROI wie das Cost-to-Income-Verhältnis oder der CPO. Aber auch strategische Ziele wie Markenwahrnehmung, Ausschaltung des Wettbewerbs oder saisonale Veränderungen spielen eine Rolle.

5) Professionelles Tracking-System

 

Beim Suchmaschinenmarketing werden Tracking-Systeme verwendet, um die Leistung einer Kampagne zu messen. Die aufgezeichneten Daten bilden die Grundlage für Entscheidungen über alle Anpassungen des Anzeigenkontos. Informationen wie Cross-Effekte (Customer Journey) und Keyword-Verkettung werden immer wichtiger. Aussagekräftige Statistiken, ein hohes Maß an Flexibilität für die Bedürfnisse der Endkunden und eine schnelle Anpassung an Marktveränderungen sind entscheidend.

Digitalisierung.

Die Digitalisierung macht jenen Angst, die nicht gewappnet sind: Doch all diejenigen, die es sind, lehnen sich zurück und werden die Vorzüge genießen. Warum also Zeit verschwenden und nicht direkt durchstarten? Kurz gesagt, eine gute Online-Platzierung digital bringt zahlende Kunden. Ein Argument, das wirklich jeden Unternehmer überzeugen sollte. Das Ziel im Web ist es, neue Absatzmöglichkeiten zu finden. Eine gute digitale Online-Platzierung ist die wichtigste Voraussetzung, um jemanden von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zu überzeugen.

  • Markenaufbau
  • Kundenbindung
  • Gewinnmaximierung

% Transparenz

zufriedene Kunden

% KostenFREIE Erstberatung

Auffindbarkeit im Internet – das bewirkt eine gute Online-Platzierung für unser Unternehmen

Die maximale Online-Platzierung digital ist eines der wichtigsten Ziele aller Website-Betreiber. Unternehmen sind vor allem auf die höchstmögliche Sichtbarkeit und gute Suchmaschinen-Rankings durch SEO angewiesen, da es um Kundenakquise und damit um Verkäufe geht. Dies gilt insbesondere im B2B-Bereich. Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist jedoch überhaupt kein Freizeitsport und sollte nicht leihenhaft angewendet werden.

Bestimmte Spielregeln gelten auch im Internet. Google crawlt nicht auf Internetseiten, die auf unseriöse oder fragwürdige Weise durch SEO an die Spitze der Rangliste gelangen wollen. Eine gute Marketingagentur verfügt über einen breiten Wissensbereich für die professionelle SEO zur bestmöglichen Online-Platzierung digital.

Daher besteht das erste Ziel für die bestmögliche Online-Platzierung digital darin, die Sichtbarkeit, Usability und damit die User Experience Ihrer Homepage zu optimieren. Wir sprechen also von SEO, SEA und der bestmöglichen Online-Platzierung digital für Ihr Unternehmen. SEO-Strategen verbessern die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Homepage oder Website für Suchmaschinen, diese Optimierung kann auch auf Nischenmärkte abzielen.

„Schwache Marken machen Kundenwerbung, für starke Marken machen Kunden Werbung.“

– Karsten Kilian

Wir freuen uns.

Ihr Projekt ist unsere Mission.

Lassen Sie uns gemeinsam etwas großes schaffen.
 “Hallo” zu IhreR Vision.

Wir freuen uns auf Sie.

9 + 3 =